Andreas-Peter-Jensen-Stiftung fördert Jugendprojekte auf Sylt

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur
5/5 - (1 vote)

(CIS-intern) – Die Andreas-Peter-Jensen-Stiftung sucht wieder förderwürdige Kinder- und Jugend-Projekte auf Sylt. Bis zum 31. März 2023 können Anträge eingereicht werden. Zur Verfügung stehen erneut bis zu 5.000 Euro aus den Zinserträgen des Stiftungsvermögens.

Anträge dürfen von Kindern und Jugendlichen sowie Projektgruppen, Gruppierungen und Institutionen der Kinder- und Jugendarbeit auf Sylt gestellt werden. Auch Projekte von Organisationen der offenen Jugendarbeit sowie der anerkannten Vereine und Verbände der Kinder- und Jugendarbeit auf Sylt kommen in Frage.

Alle Ideen werden im April vom Stiftungsrat geprüft. Auf seinen Vorschlag beschließt der Kreistag, welche davon aus Stiftungsmitteln finanziell unterstützt werden.

Die Andreas-Peter-Jensen-Stiftung ist eine örtliche Stiftung des Kreises Nordfriesland. Sie beruht auf dem letzten Willen des Stifters, der die Jugendwohlfahrt auf Sylt unterstützen wollte. Der Kreistag entsendet mehrere seiner Mitglieder in den Stiftungsrat.

Die Stiftung ist gemeinnützig und kann Spendenbescheinigungen ausstellen. Aufgrund der seit einiger Zeit sehr niedrigen Zinserträge ist sie dringend auf Spenden angewiesen, um die bisherige Förderung auch künftig aufrechterhalten zu können.

Die Adresse der Stiftung lautet: Andreas-Peter-Jensen-Stiftung, Marktstraße 6, 25813 Husum. Nähere Auskünfte erteilt Bernd Petersen in der Kreisverwaltung unter Tel. 04841/67413 und E-Mail bernd.petersen@nordfriesland.de.

(Symbolfoto) – Bild von KarinKarin auf Pixabay